Alles ist möglich, man muss nur daran glauben
Alles ist möglich, man muss nur daran glauben

Systemische Supervision

Die Bearbeitung von Fragen bezüglich Kunden und Klienten der Supervisionsteilnehmer wird als Fallsupervision beschrieben. Mir ist es ein Anliegen, hierbei die Fragestellungen anhand von systemischen Methoden zu bearbeiten, die Kompetenzen der Supervisionsgruppe zu nutzen und dem "Falleinbringer" mehr Handlungsalternativen aufzuzeigen. Zudem gilt es auch darauf zu achten, in welchen Bereichen Fallaspekte einen persönlich berühren.

 

In der Teamsupervision steht die Struktur, die Organisation und das Miteinander des Team sowie deren Kooperation und Kommunikation im Vordergrund. Oftmals wird Teamsupervision auch als Teamentwicklung bezeichnet.

Teams sind fast täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Hierzu gehören Veränderungen der Teamzusammenstellung, der Aufgabengebiete oder der Auftraggeber sowie Konflikte im Team bzw. mit der Organisation. Systemische Teamsupervision hat das Ziel, die Arbeitsfähigkeit der einzelnen Teammitglieder zu verbessern bzw. alternative Strukturen anzuregen. Mit Hilfe des Supervisors werden Abläufe analysiert und Impulse für Veränderungen gegeben.

 

In der Gruppensupervision nutzen Personen aus unterschiedlichen Organisationen den gemeinsamen Austausch und Erfahrungen. Im Gruppensetting werden Fragestellungen Einzelner anhand verschiedener Methoden bearbeitet.

 

Die Supervisionsaufträge werden individuell gestaltet und in einem Vorgespräch gemeinsam vereinbart.

Druckversion Druckversion | Sitemap

Impressum

© Lukas Trägner

Anrufen

E-Mail